Der Weg zum Reichtum und Wohlstand

 

Heilkraft und Magie

 

Leseheft als Datei.

Zertifikat per Post

 

Registrierungspflichtiges System

1 Einstimmung

Voraussetzung: keine

Vorteilhaft: Celtic Reiki

 

Lernheft Inhalt:

Wer ist Abundia?

Abundia und die Waldfee – Sage

Heile mit Abundia´s Kraft!

Abundia´s Feiertag: 23. August

Bitte Abundia um Hilfe

Das Pentagramm

Der Zauberstab

Wie bereite ich mich für ein Ritual vor?

Grundrituale

Weihwasser selbst erstellen

Wofür verwende ich mein Weihwasser?

Grundlinien der Rituale

Rituale

Beständigkeit und Sicherheit in der Familie

Unangenehme Ereignisse zu beenden

Befreiung von Problemen

Liebeskummertrank

Liebeskummer zu beenden.

Aphrodisiakum Putzmittel

Schutzzauber für 7 Jahre

Geldzauber

Befreiung von fremden Energien

Talisman selbst erstellen

Einstimmung in Abundia´s Heilkraft

Einstimmung einer Person in die Kräfte Abundia´s

 

In der keltischen und altgermanischen Mythologie wird sie als Domina Abundia benannt und in vielen Dichtungen des Mittelalters erwähnt.

 

Abundantia heißt sie in der römischen Mythologie die Göttin des Überflusses. (abundans = überströmend)

 

Sie schmückte nicht nur die Goldmünzen der Römer, sondern wurde als Motiv für viele Elfenbeinschnitzereien, Silber und Goldschmiedearbeiten verwendet.

Immer wider treffen wir ihr Bild mit einem Füllhorn verbunden woraus sie Geld und Obst ausschüttet. 

 

Dame Habonde ist ihr Name in dem französischen Volksglauben.

 

Abundia durchstreift in der Dunkelheit der Nächte die Wiesen, wo sie die Pflanzen mit Heilkräften versorgt und die Blüten zu prachtvollen Farben erblühen lässt.

 

Sie besucht auch die Ställe der Tiere, gibt ihnen Gesundheit und Kraft.

 

In den Häusern verteilt sie Reichtum und Wohlstand, wenn ihr Speisen und Getränke geschenkt werden. Sie genießt diese Gaben, ohne dabei zu mindern. Am meisten erkennt man ihre Anwesenheit an der frischen und langen Haltbarkeit von Speisen oder Getränken an, die ihr geopfert wurden.

 

In alten Schriften oder Darstellungen (Malerei) wird sie immer als eine schöne Frau dargestellt. Sie hält in der einen Hand ein Füllhorn, in der anderen Hand einen Bund Getreideähren und Kräuter. Ihr Kopf  wird mit einem Blumenkranz beschmückt.

 

Ihr wurden keine Kirchen gewidmet, aber im Volksmund lebt ihr Name heute noch.

 

1 Einstimmung

 

Preis: 50,00 €

 

© Elisabeth Willebrand

 

elisabeth@wissenheilt.de