Getreide

 

Vor über 12 000 Jahren haben die Menschen entdeckt, dass die Körner bestimmter Gräser gut schmecken. Zuerst haben sie sie nur gesammelt, für ihre tägliche Bedürfnisse und später für die kalten Jahrszeiten gelagert. Mit der Zeit säten sie die Gräserkörner in der Nähe ihrer Wohnstätten aus, um sie dann einfacher und gezielter ernten zu können.

 

Sie bevorzugten beim Sammeln natürlich die Ähren der Gräser mit den größten Körnern. Sie lernten auch die schönen gesunden Körner auszusäen.  Mit der Zeit entstanden auf dieser Weise unsere heutigen Getreidesorten mit besonders großen Ähren.

 

Heute genauso wie früher, liefern sie uns wichtige Nährstoffe, für uns Menschen wie auch Futtermittel für unsere Zuchttiere.

 

Die Körner sind reich an Nährstoffen wie Eiweiß, Stärkemehl, Fette und Vitamine.

Das Stroh dient als Einstreu bei der Viehhaltung oder zur Bodenverbesserung.

 

Unsere Getreidearten sind:

 

Amaranth

Buchweizen

Dinkel

Gerste (Grünkern)

Hafer

Hirse

Kamut ®

Mais

Quinoa

Soja

Reis

Roggen

Weizen

Wildreis

 

1 Einstimmung

 

Preis: 35.00 €

 

elisabeth@wissenheilt.de

 

reikienergie55@aol.com