Der Stern der Weisen: die bronzene Rosette von Pliska

Registrierungspflichtiges System!

Rosette

Die bronzene Rosette von Pliska dient(e) nicht nur als Hilfsmittel in der astralen Weltanschauung der altertümlichen Bulgaren, sondern auch bei allen magischen Arbeiten.

Die Rosette wurde in Pliska, der ehemaligen Hauptstadt (7. bis 9. Jahrhundert)  gefunden. Diese Rosette ist nicht nur ein Beweis des religiösen Glaubens der damaligen Bulgaren, sondern beweist auch ihr fortgeschrittenes Wissen über Astronomie und Astrologie.

Die UNESCO ernannte die Rosette zu einem der akkuratesten Kalender der Menschheit.

Das mittlere Symbol deutet auf das große Ganze, den Himmel mit den sieben Strahlen, die sowohl auf die sieben Planeten, als auch auf die sieben Tage der Woche hindeuten. Die Tage wurden schon zu dieser Zeit mit den einzelnen Planeten verknüpft. Die Stunden der Tage wiederum in 4 x 8 Stunden aufgeteilt. (Erklärung zu Stundeneinteilung unter „Die Stunden des Tages“) Durch diese Einteilungen wurde die Rosette ein magisches Hilfsmittel bestimmter Rituale und der Zukunftsvorhersagung. Die antiken Geschichten beweisen, dass die alten Bulgaren bevor sie in den Krieg zogen nach ihrer Rosette die bestimmten Tage und Zeiten auswählten. Ihr Sieg war damit besiegelt. Darüber hat sogar Papst Nicholas I (9. Jahrhundert) berichtet.

Die ursprüngliche Rosette hat in der Mitte der sieben Strahlen einen Haken, wodurch sie angehängt werden konnte. So konnte die Rosette wie eine Scheibe benutzt werden und die Himmelsrichtungen und Stellungen der sieben Planeten festlegen. Diese Methode half dabei die genaue Zeit für ein Erfolgsritual zu wählen. Die Planeten bestimmten auch die Art eines Rituals durch die Himmelsrichtungen: Feuer, Wasser, Erde und Luft.

Die Rosette ist ein eindeutiger Beweis, dass durch die kosmischen Aspekte definierte Rituale genau die richtigen sind und sowohl von den Gelehrten, Astronomen und Astrologen, als auch von Wahrsagern, Feueranbetern und Schamanen benutzt wurden. Durch die Eigenschaften der Planeten sowie den Tagen und Stunden des Tages können sehr präzise Voraussagen und  sowohl körperliche, als auch geistige Heilung erreicht werden.

Die Aktivierung verläuft in drei Termine mit Abständen von mindestens 3 Tagen.
Karten,
Pendeltafel und
8 geladene Zellen (Naturstein mit Symbole und Energieresonanz versehen)
werden mit dem Zertifikat zugeschickt.

Gesamtpreis mit Lehrerbefähigung: 200,00 Euro

Das System besteht aus 3 Arbeitshefte, Weitergabe nur mit Registrierung gestattet:

1. Heft: Der Stern der Weisen (47 Seiten) - Inhalt: die Symbole der Rosette, Tage und Regenten, Rituale, Ablauf der Initiationen

2. Heft: Der Stern der Weisen - Heilmethoden (32 Seiten) - Inhalt: 60 Heilmethoden zu verschiedenste Erkrankungen der Körper und Psyche

3. Heft: Der Stern der Weisen - Nutzermethoden (21 Seiten) - die Verwendung der einzelne Symbolkarten zu zeitliche Festlegung bestimmter Rituale

E-Mail: elisabeth@wissenheilt.de

Sämtliche Angaben beruhen auf Überlieferung, mit einer Tradition von Jahrhunderten.

Für jegliche Veränderung der aufgeführten Behandlungen, Rezepturen und Rituale und der sich hieraus ergebenen Nachteile und Schäden bei Anwendung, übernimmt die Autorin keine Haftung.

Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Übersetzung, des öffentlichen Vortrags sowie der Übertragung durch Rundfunk und Fernsehen, auch einzelner Teile.
Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form (durch Fotografie, Mikrofilm oder andere Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung der Autorin reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Die Ratschläge in diesem Heft sind von die Autorin und Verfasserin dieses Heilsystems erwogen und geprüft, dennoch kann eine Garantie nicht übernommen werden.

Eine Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Eine gewerbliche Nutzung der Vorlagen und Abbildungen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Autorin und Verfasserin dieses Heilsystems nach Registrierung erlaubt.